Branchennews

Mit der Kids India international expandieren

  • Indien als attraktiver Absatzmarkt
  • Ausstelleranmeldung ab sofort möglich

Der indische Spielwarenmarkt ist nach wie vor ein vielversprechender Absatzmarkt für die internationale Branche. Die Kids India, die vom 15. bis zum 17. September 2022 zum ersten Mal im Jio World Convention Centre in Mumbai stattfindet, schafft für interessierte Spielwarenunternehmen aus dem In- und Ausland ideale Rahmenbedingungen für den Markteintritt und den Ausbau von Geschäftsbeziehungen. Der neue Veranstaltungsort – Indiens größtes Tagungszentrum mit qualitativ hochwertiger, moderner Ausstattung – wird bei den Teilnehmern für eine besondere Messeerfahrung sorgen. Zu ihrer letzten Ausgabe 2019 zog Indiens bedeutendste internationale B2B-Messe für Spielwaren, Kinder- und Sportartikel 5.945 Fachbesucherinnen und Fachbesucher aus 34 Ländern an, die vor allem die Produkt- und Markenvielfalt der mehr als 120 Aussteller schätzten.

Ausstelleranmeldung gestartet

Ob etablierte Branchengröße oder Newcomer – die Kids India bietet mit ihren umfangreichen Produktkategorien für alle interessierten Unternehmen aus dem Spielwarensegment und der Kinderartikelindustrie das passende Umfeld. Das Angebot reicht von klassischen Spielwaren wie z. B. Baby- und Kleinkindartikel, Puppen und Plüsch, Holzspielzeug oder Modellbau bis hin zu aktuell stark gefragten elektronischen Spielwaren und Lernspielzeugen. Sportartikel, Spielplatzausstattungen, Schulbedarf und kreatives Gestalten runden das Portfolio ab. Lizenzartikel erstrecken sich über alle Produktbereiche. Zu den Besuchergruppen zählen führende Entscheidungsträger von Einzel- und Großhandelsketten. Die Anmeldung zur Kids India ist für interessierte Firmen ab sofort möglich. Erste etablierte Unternehmen haben bereits ihre Teilnahme zugesichert.

Attraktiver Markt

Die Kids India musste pandemiebedingt in den letzten beiden Jahren pausieren. Die Wirtschaftssituation stimmt alle Beteiligten optimistisch auf die kommende Veranstaltung wie Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG, bestätigt: „Die Resonanz auf den Messestart Mitte September ist durchweg positiv, die Nachfrage bereits jetzt sehr hoch.“

Der indische Spielwarenmarkt ist wieder auf Wachstumskurs. Der Branchenumsatz steigt seit Jahren konstant. Gründe hierfür sind die demografische Entwicklung sowie die steigenden Einkommen und Konsumausgaben der indischen Haushalte. Bekannte Marken sind unter den Konsumenten ebenso gefragt wie Neuheiten und Trends. Die Fachmesse wird gemeinsam von der Spielwarenmesse eG, Veranstalter der Weltleitmesse in Nürnberg, und der Indo-German Chamber of Commerce organisiert – mit Unterstützung der führenden Industrieverbände Sports Goods Export Promotion Council (SGEPC) und The All India Toy Manufacturers’ Association (TAITMA).

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen für die Kids India finden sich unter www.kidsindia.co.in/exhibitors