Hygienekonzept zur Spielwarenmesse 2022

Maßnahmen zum Schutz aller Messeteilnehmer

Die Spielwarenmesse eG hat gemeinsam mit der NürnbergMesse und den zuständigen Gesundheitsbehörden nachfolgendes Hygienekonzept erarbeitet, das auf Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung basiert und laufend an die aktuellen Bestimmungen angepasst wird.

Welche genaue Regelung zur Veranstaltung gilt, richtet sich nach den behördlichen Vorgaben in Bayern zum Zeitpunkt der Veranstaltung in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen.

Kurz erläutert:

  • 3G: Besucherzutritt geimpft, genesen oder getestet (Antigen- oder PCR-Test)
  • 3G+: Besucherzutritt geimpft, genesen oder PCR-getestet
  • 2G: Besucherzutritt geimpft oder genesen
  • 2G+: Besucherzutritt geimpft oder genesen, zusätzlich negativer Schnelltest

Um sicher an der Spielwarenmesse teilnehmen zu können, lautet unsere eindeutige Empfehlung, dass sich alle Messeteilnehmer auf 2G einstellen und vorbereiten.

Es gilt eine Maskenpflicht für Personen ab 6 Jahren: aktuell ist der Maskenstandard eine FFP2-Maske. An festen Sitz- oder Stehplätzen kann die Maske abgenommen werden, soweit ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen gewahrt wird. 

Welche Impfstoffe die Anforderungen für den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes erfüllen, finden Sie in dieser Auflistung des Paul-Ehrlich-Instituts.

Spezielle Hygienehinweise für Aussteller finden Sie hier.

Info

Wir gehen davon aus, dass sich Veränderungen bei den Schutzmaßnahmen ergeben können. Welches der Konzepte zur Veranstaltung gilt, richtet sich nach den behördlichen Vorgaben in Bayern zum Zeitpunkt der Veranstaltung in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen. Wir bleiben für Sie am Ball und informieren an dieser Stelle kontinuierlich über die geltenden Regelungen. Melden Sie sich gerne, wenn Sie Fragen zu den Maßnahmen oder der Sicherheit haben - wir sind für Sie da!

Planung der Messeteilnahme

 

Hygienemaßnahmen

 

Sicherheitsmaßnahmen