Branchennews

Asmodee erwirbt digitale Spiele-Plattform Board Game Arena

Die Asmodee Group will zusammen mit dem Marktführer für Online-Brettspiele weltweit Innovationen vorantreiben

Asmodee kündigt den Erwerb von Board Game Arena (BGA) an, der Online-Brettspiel-Plattform, auf der Menschen zusammen digitale Umsetzungen von beliebten Brettspielen spielen können. So wird es BGA ermöglicht, eine große Sichtbarkeit auf dem breiten Markt zu erzielen und es beschleunigt die Veröffentlichung der erfolgreichen Asmodee-Titel, auf die Spieler schon lange warten.

BGA wurde 2010 von Grégory Isabelli und Emmanuel Colin gegründet und ist zum weltweiten Marktführer für Online-Brettspiele geworden. Die Plattform bietet mehr als 250 offizielle Online-Umsetzungen von Spielen, unterstützt in 40 Sprachen, und hat weltweit mehr als 5 Millionen Mitglieder. Zu ihrem umfangreichen und laufend aktualisierten Angebot gehören auch Hits von Asmodee und Partnern, wie Carcassonne von Hans im Glück, Jaipur von Space Cowboys oder 7 Wonders von Repos. 7 Wonders wurde, seit der Veröffentlichung der digitalen Version im Jahr 2018, über 4 Millionen Mal gespielt.
 
Seit seiner Gründung wuchs BGA kontinuierlich, dank des Engagements der Spielergemeinschaft, und konnte allein im Jahr 2020 ein Wachstum von 600 Prozent verzeichnen – ein klares Zeichen der Begeisterung für Brettspiele, sei es im Kreis der Familie oder auf Distanz. Um dieses Wachstum zu unterstützen und die Entwicklung voranzutreiben, hat das Management von BGA entschieden, sich Asmodee anzuschließen. Die beiden Firmen sind bereits länger miteinander bekannt und dieser Schritt ermöglicht es Asmodee, die Verfügbarkeit seiner wichtigen Titel auf der Plattform zu beschleunigen.

Grégory Isabelli und Emmanuel Colin, die beiden Gründer von BGA, sagen: „Mit Asmodee zusammenzuarbeiten, erlaubt es uns, unser massives Wachstum fortzusetzen, mit einem Partner, der unsere Liebe und Passion für Brettspiele teilt. Asmodee erfüllt für uns ein ‚sine qua non‘-Kriterium: das BGA immer absoluten Brettspiel-Fans gehört, deren Kerngeschäft Brettspiele sind.“

„Unser Wachstum basiert auf einem Kerngedanken: die besten Spiel-Erfahrungen zu bieten und unsere Titel zu einem größtmöglichen Publikum zu bringen“, sagt Thomas Koegler, Head of Strategy bei Asmodee. „Eine Plattform, die es Spieler auf der ganzen Welt ermöglicht, sich zu treffen und zusammen ihre Lieblingsspiele zu spielen oder neue Titel zu entdecken, ist ein perfektes Match für unser beeindruckendes Portfolio an Brettspielen. In den nächsten Wochen werden Skull und Splendor die ersten Titel einer langen Liste von Asmodee-Spielen sein, die auf der Plattform veröffentlicht werden. Wir hoffen, die Spieler haben ihre Freude daran.“

Wie auch bei anderen Unternehmen, die zu Asmodee gehören, wird BGA weiterhin absolut eigenständig sein und auch das Management wird am Steuer bleiben. Preisgestaltung und die Titelauswahl liegen ebenfalls bei BGA, die wie bisher nur auf die Qualität und Beliebtheit von Spielen vertrauen und ihren Service allen Verlagen und Unternehmen auf dem Spielemarkt anbieten werden.