Branchennews

duo schreib & spiel schüttet Sonderbonus aus

Anlässlich des zweiten Lockdowns, der von Bund und Ländern verabschiedet wurde, müssen auch die duo-Anschlusshäuser seit Mitte Dezember starke Einschränkungen im stationären Handel ertragen. Zur finanziellen Entlastung wurde bereits im Februar von der duo-Zentrale die Auszahlung des Jahresbonus 2020 vorgenommen. Zeitgleich erhielten die duo-Anschlusshäuser den duo-Sonderbonus zum 30sten Jubiläum von duo schreib & spiel.

duo-Gesellschafter profitierten, bei der diesjährigen Ausschüttung von bis zu 3,05 % Bonus. Die Zentrale wird auch im Geschäftsjahr 2021, die Kosten der Zentralregulierung für die Anschlusshäuser übernehmen und so den angeschlossenen Handel zusätzlich entlasten.

Seit Beginn des ersten Lockdowns konzipierte die duo-Zentrale mit den Lieferanten und der Zentralregulierungsbank Sondervaluten und Finanzierungsangebote, um den finanziellen Druck der Unternehmen zu senken. Die Umsatzentwicklung im Geschäftsjahr 2020 verlief nach Unternehmensangaben mit einer Steigerung von 6,8 % zum Vorjahr. Dies entspreche einem zentralregulierten Verkaufsumsatz von 386,9 Mio. Euro.

Für das Geschäftsjahr 2021 wird der Schwerpunkt der duo-Marketingaktivitäten auf die Rückführung der Konsumenten in die duo-Geschäfte gelegt. Dazu wurden umfangreiche Omnichannel-Strategien entwickelt und vorbereitet. duo schreib & spiel will u.a. mit fünf eigenen TV-Spots, Radiokampagnen, Printwerbung, Social-Media-Kampagnen und regionalen Aktivitäten den Erfolg der angebundenen Unternehmen aktiv unterstützen.

Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen wird das duoSymPos 2021 auf den 26. und 27. April 2022 verschoben. Die duo-Gesellschafterversammlung für das Geschäftsjahr 2020 soll im Rahmen der duo-Herbsttagung in den September 2021 verlegt werden.