Branchennews

DVSI Webinarreihe „Spielend leicht in die Presse“

Der Kampf um Aufmerksamkeit zählt zu den Megatrends der heutigen Gesellschaft. Soziale Medien und Blogs haben diese Entwicklung verschärft. Wie schaffen Unternehmen es, in dieser steigenden Anzahl an Kommunikationskanälen gehört zu werden?  

Denn sie müssen Stellung beziehen, sich positionieren, Produkte erklären, am Image arbeiten oder Fakten präsentieren. Gegenüber relevanten Zielgruppen, der Öffentlichkeit, den Medien, Stakeholders oder NGOs.  

Tatsache ist, dass die Presse trotz sozialer Medien und Blogs weiterhin eine wichtige Rolle in der Unternehmenskommunikation spielt. Sie konstruiert unsere Weltsicht. Ihre Berichterstattung bestimmt die öffentliche Meinung mit. Unternehmen brauchen Medien, ob sie wollen oder nicht.  

Doch wie können Unternehmen kommunizieren und wie sollten sie kommunizieren, damit sie auch verstanden werden und „gute Presse“ bekommen? Das ist keine Banalität, wie Konrad Lorenz wusste: „Gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden, verstanden ist nicht einverstanden, einverstanden ist nicht angewendet und angewendet ist nicht beibehalten.“

Die wichtigste Botschaft dieser Kommunikationskette: Das Gesagte muss sich am Empfänger orientieren, um überhaupt eine Chance zu haben, verstanden zu werden. Kommunikation ist oft senderorientiert. Man stellt sich gerne selbst dar. Das ist menschlich. Sich an Empfängern zu orientieren heißt aber mit ihren Köpfen zu denken. Genau das ist das, was die DVSI Webinarreihe im Oktober 2021 „Spielend leicht in die Presse“ aufzeigen möchte.

Seminarleiterin Caroline Harsch ist geprüfte PR-Referentin mit über 6 Jahren Erfahrung in der PR-Branche.

Klassische Pressearbeit ist und bleibt von zentraler Bedeutung im Marketingmix jedes Unternehmens. Daran hat sich bis heute wenig geändert. Für fachlich orientierte Leser bleiben Fachmedien wichtiger als zweifelhafte Online-Inhalte; für Wirtschaftsinteressierte sind Zahlen, Daten, Fakten relevanter als Prosa; für Ratgeberzeitschriften und Publikumsmedien spielt der konkrete Nutzen von neuen Produkten die entscheidendere Rolle als plakative Werbebotschaften.

Teilnehmer können in dieser siebenteilige Webinarreihe des Deutschen Verbandes der Spielwarenindustrie (DVSI) lernen, was Pressearbeit, die wirkt, auszeichnet. Namhafte Redakteure von der Süddeutschen Zeitung, der Lebensmittelzeitung und von ELTERN und GEOLINO erklären, was in ihren Köpfen vor sich geht, warum es die eine News in die Ausgabe schafft, die andere in der Rundablage landet.

Flyer

Anmeldung

Die Zugangsdaten für MS TEAMS für die Teilnahme an der Webinarreihe erhalten die Teilnehmer jeweils 24 Stunden vorher.