Branchennews

Ein Leben für das Spielen der Kinder

Heinz Bruder feiert seinen 90. Geburtstag

Bei guter Gesundheit feierte Heinz Bruder, Gründer der heutigen BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, am 16. Juni 2021 seinen 90. Geburtstag. Das Leben des Fürther Ehrenbürgers prägte die Entwicklung und Produktion von funktionellem Spielzeug. Auch noch im Ruhestand besucht er noch regelmäßig seine ehemalige Wirkungsstätte.

Vor 71 Jahren, mit 19, trat Heinz Bruder in den damals noch kleinen Spielwaren-Betrieb seiner Eltern ein. Sein ganzes Berufsleben lang arbeitete er am Erfolg und Wachstum eines heute weltweit führenden Spielwaren-Unternehmens, das sich einen internationalen Namen mit Kunststofffahrzeugen im Maßstab 1:16 gemacht hat.

Immer zeigte Heinz Bruder hohen persönlichen Einsatz, 1965 übernahm er die Firma von seinen Eltern. Wichtig waren insbesondere seine vorausschauenden Entscheidungen. Diese ermöglichten den kontinuierlichen Ausbau der Firma, in der am Produktionsstandort Fürth-Burgfarrnbach heute rund 500 Mitarbeiter tätig sind – darunter auch viele Auszubildende.

1987 trat sein Sohn Paul Heinz Bruder ins Unternehmen ein und wird 1992 zum geschäftsführenden Gesellschafter berufen. Damit legt der Vater den Grundstein für die dritte Generation, die die Fortführung des Familienunternehmens sichert.
 
Neben zahlreichen Auszeichnungen ist Heinz Bruder Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und Inhaber der Goldenen Bürgermedaille der Stadt Fürth. In seiner aktiven Zeit war Heinz Bruder in zahlreichen Ehrenämtern wie z. B. im IHK Gremium Fürth tätig und setzte sich für die Anliegen der Fürther und der mittelfränkischen Wirtschaft ein. Nach wie vor liegen Heinz Bruder soziale Angelegenheiten am Herzen. Seit vielen Jahren spendet er für zahlreiche städtische, kulturelle und kirchliche Einrichtungen