Branchennews

EK FUN 2021 rein digital

Nach der EK LIVE im Januar wird auch die EK FUN am 21. und 22. April 2021 rein digital stattfinden. Mit Blick auf die Corona-Gesamtlage hat sich die EK/servicegroup - ungeachtet eventueller behördlicher Freigaben - für die sichere Online-Variante ihrer nächsten Messeveranstaltung entschieden. Spannende Erlebnisse und gute Geschäfte versprechen die Verantwortlichen so oder so: Auf der virtuellen Messefläche soll das komplette Leistungsspektrum der Verbundgruppe lebendig werden.

„Mitmacher“ sind voraussichtlich rund 150 führende Markenhersteller sowie Dienstleister, die sich für die moderne Unternehmensführung stark machen. „Auch diese Ordermesse steht wieder ganz im Zeichen der Verbraucher. Sortimente, Konzepte und digitale Services sollen den Menschen - allen Einschränkungen zum Trotz - den Spaß am Einkaufen wiederbringen. Stationär, wo möglich, und immer und überall online“, beschreibt der Messeverantwortliche Daniel Kullmann die Ziele der EK.

Mit Sicherheit gute Geschäfte und gute Laune

Spaß sollen auch die Fachbesucher der EK FUN haben. Dafür sorgen neben attraktiven Aktionsangeboten und überzeugenden Messe-Konditionen für EK Lagerwaren und ausgewählte ZR-Artikel zum Beispiel die neuen Live-Streams vom Messegeschehen.

Wieder im Einsatz ist die bereits auf der EK LIVE „hochgelobte“ (EK) Kommunikationsfläche, die den leichten und (daten-)sicheren Austausch unter den Teilnehmern ermögliche. Der zugeordnete Avatar mache dabei den individuellen Wechsel zwischen Angebots-Welt und Kommunikationsplattform kinderleicht und stehe so für den Charakter einer Family-Messe, bei der Kinder die Hauptrolle spielen; schließlich setzen die EK und ihre Industriepartner die Schwerpunkte auf der EK FUN in den Bereichen Spielwaren, Schulanfang, Babyhartwaren sowie der Kinder- und Baby-Mode.

Auch Cross-Selling-Themen werden vom EK Mehrbranchenverbund besetzt: Die Sortimentsvielfalt soll über das Erwartbare hinaus immer wieder für positive Impulse am POS sorgen.

Treffpunkt an der digitalen „Bar“

Freuen können sich die EK Messegäste schon jetzt auf die virtuelle Umsetzung der Erlebnisfläche „Erleb-Bar“, die im vergangenen Jahr noch als physische Variante zum Anziehungspunkt wurde. Und wer nach langer Corona-bedingter Abstinenz mal wieder fröhlich feiern will, kommt an der EK FUN erst recht nicht vorbei: Die Bielefelder planen eine digitale Messeparty mit hohem Unterhaltungswert.