Branchennews

EU: Common Chargers Proposal gilt nicht für Spielwaren

Die Institutionen der Europäischen Union haben eine Einigung beim „Common Chargers Proposal“ erzielt. Eine Reihe von drahtlosen elektronischen Geräten (Mobiltelefone, Tablets usw.) muss bis 2024 mit einem USB-C-Ladeanschluss ausgestattet sein. Die Verhandlungsführer waren sich einig, dass die Anforderung nicht für Spielwaren gilt. Es wird jedoch eine regelmäßige Überprüfung der betroffenen Produkte stattfinden, so dass davon ausgegangen werden kann, dass in Zukunft weitere Geräte gelistet werden.

Quelle: Deutscher Verband der Spielwarenindustrie (DVSI)