Branchennews

Globales E-Commerce-Update 2021

Trotz eines herausfordernden Jahres für den Einzelhandel im Jahr 2020 wuchs der weltweite E-Commerce-Umsatz im Einzelhandel um schätzungsweise 27,6 % auf insgesamt 4,2 Billionen US-Dollar. Der gesamte weltweite Einzelhandelsumsatz sank jedoch um 3 % auf 23,8 Billionen US-Dollar. Die meisten Märkte verzeichneten im Jahr 2020 ein zweistelliges E-Commerce-Wachstum.

Lateinamerika verzeichnete ein ungewöhnlich starkes Wachstum (36,7 %), obwohl die gesamten Einzelhandelsumsätze überdurchschnittlich stark zurückgingen (minus 3,4 %). In Argentinien wuchs der E-Commerce im Einzelhandel im vergangenen Jahr um erstaunliche 79,0 %, eine Zahl, die nur von Singapur mit 71,1 % annähernd erreicht wird. Weltweit wird sich das E-Commerce-Wachstum in diesem Jahr verlangsamen, trotz der steigenden Beliebtheit digitaler Einkaufslösungen bei den Konsumenten.

eMarketer hat prognostiziert, dass sich das weltweite E-Commerce-Wachstum auf 14,3 % im Jahr 2021 abschwächen wird, zum Teil aufgrund einer Erholung des stationären Handels und zum Teil, weil so viele digitalen Einkäufe in das Jahr 2020 vorgezogen wurden. eMarketer prognostiziert auch, dass der weltweite Einzelhandel insgesamt um 5,1 % im Jahr 2021 wachsen wird. China wird auch 2021 mit 792,5 Millionen Käufern (33,3 % des globalen Gesamtvolumens) weltweit führend sein; es wird 2,8 Billionen Dollar an E-Commerce-Verkäufen (56,8 % des globalen Gesamtvolumens) verzeichnen und wird das erste Land in der Geschichte sein, das mehr als die Hälfte seiner Einzelhandelsverkäufe digital abwickelt (52,1 %).