Branchennews

Internationale Gruppe von Spieleautoren veröffentlicht einen Kodex für Respekt und Verantwortung

Initiiert von der SAZ, haben eine internationale Gruppe von Spieleautoren aus Mitgliedern der Spiele-Autoren-Zunft (SAZ), Mitgliedern der Société des Auteurs de Jeux (SAJ) sowie nicht organisierten Spieleautoren in den vergangenen Monaten einen Kodex für Respekt und Verantwortung erstellt .

„Aus vielen kritischen Diskussionen in der Vergangenheit sieht die SAZ die Notwendigkeit, mehr inhaltliche Verantwortung für die Spiele ihrer Mitglieder zu übernehmen,“ heißt es. Dieser Kodex sei eine Willenserklärung nach bestem Wissen und Gewissen, die zu mehr reflektiertem Handeln führen soll. Es gehe um den respektvollen sowie sorgfältigen Umgang mit Themen und Inhalten in analogen Spielen. „Unserer Meinung nach mangelt es in der Spielebranche auch an Vielfalt. Viele Menschen fühlen sich in Spielen oder auf Spiele-Events nicht repräsentiert. Repräsentation kann zu Partizipation führen, und davon würde die Spielebranche als Ganzes sehr profitieren,“ heißt es weiter.

Der Kodex wurde jetzt in mehreren Sprachen und einer internationalen Erstunterzeichnerliste mit 75 Unterschriften auf der Website der SAZ veröffentlicht. Hier können sich jetzt auch alle online eintragen, die diesen Kodex ebenfalls unterschreiben wollen.