Branchennews

Jakks Pacific übertrifft die Erwartungen mit 43 % Umsatzplus im 2. Quartal

Die Spielwarenbranche ist im Aufwind, und Jakks Pacific ist nach Hasbro und Mattel der jüngste börsennotierte Anbieter von Spielwaren, der in dieser Woche robuste Ergebnisse für das zweite Quartal vorgelegt hat.

Der Nettoumsatz von Jakks (112,4 Mio. USD) stieg im 2. Quartal 2021 um 43 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2020 und um 18 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2019 und übertraf damit sowohl die Zahlen vor der Pandemie als auch die der Pandemiezeit. Die Ergebnisse markieren das sechste Wachstumsquartal in Folge für das Unternehmen und gehen einher mit der höchsten prozentualen Bruttomarge im zweiten Quartal seit 2016 (28,4 %).

Insgesamt ist der Umsatz im Bereich Spielwaren und Konsumgüter im bisherigen Jahresverlauf um 36 % im Vergleich zu 2020 und um 28 % im Vergleich zu 2019 gestiegen. Das Kostüm- und Saisongeschäft von Disguise stieg im zweiten Quartal um 37 % und verzeichnete im bisherigen Jahresverlauf ein Plus von 31 %.

toybook.com

Pressemitteilung (englisch)