Branchennews

Kinderspiel „Speedy“ verhilft Piatnik zu kräftigem Wachstum

Der Wiener Spieleverlag Piatnik zieht für das Geschäftsjahr 2020 eine äußerst positive Bilanz

Speziell auf dem deutschen Markt erzielte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr (absolute Zahlen wurden nicht mitgeteilt). Damit trägt die deutsche Vertriebstochter, die sich schon in den vergangenen vier Jahren deutlich über dem Branchendurchschnitt entwickelt habe, zu einer Umsatzsteigerung des Wiener Familienunternehmens bei. Dazu habe besonders der Januar mit einer für die Saison unüblichen Steigerung beigetragen (Umsatz 2020: 40 Mio. Euro, Geschäftsjahr: 1. Februar bis 31. Januar).

„Mitverantwortlich sind dafür zahlreiche hochrangige Auszeichnungen für Brett- und Kartenspiele und die in der Corona-Pandemie gestiegene Vorliebe fürs Spielen und Puzzlen“, betont Piatnik-Geschäftsführer Dieter Strehl.

Spiele als Wachstumstreiber

Wachstumstreiber waren die vielen prämierten Spiele wie „Speedy Roll“ - Kinderspiel des Jahres 2020. Fast 200.000 Stück wurden davon laut Piatnik im vergangenen Jahr verkauft. Wie sich bereits fürs Frühjahr 2021 andeute, halte die Nachfrage weiterhin auf hohem Niveau an. „Lama
Express
“ wurde Sieger beim Spielzeugpreis „Das Goldene Schaukelpferd“ in der Kategorie „Alles fürs Kinderherz“.

Zu den Gewinnern bei den Spielen für Erwachsene zählte unter anderem das Quizspiel „Smart 10“, das bereits über 50.000 Mal verkauft wurde (Verlagsangaben) und 2020 von der Spielekommission der Wiener Spiele Akademie mit dem Titel „Spiel der Spiele“ ausgezeichnet wurde.

„Activity“ feierte 30. Geburtstag

Die Corona-Pandemie hat den Alltag vieler Menschen komplett auf den Kopf gestellt. Urlaub kaum möglich, Kinos, Gaststätten und Diskotheken zu. Homeoffice und Homeschooling kurbeln die digitale Welt kräftig an. Das Miteinander beschränkt sich oft nur noch auf wenige Personen. Daher haben viele Menschen Abwechslung im analogen wie im digitalen Spielen gesucht und auch gefunden. Dabei waren Klassiker wie zum Beispiel „Activity“ besonders begehrt.

Knapp elf Millionen verkaufte Spiele (Verlagsangaben), 12 Varianten und unzählige Fans auf der ganzen Welt: Klassiker und Bestseller aus dem Hause Piatnik ist „Activity“. 30 Jahre nach Ersterscheinung hab es 2020 erneut überproportional zulegen können. Der Vorteil des Kommunikations-Kultspiels: Es lässt sich hervorragend in der Familie spielen.

Auch kleine Teile im Trend

Groß im Trend sind während der Pandemie Puzzles. Der Boom um die vielen kleinen Teile sorgte deutschlandweit sogar für Lieferengpässe. Auch hier habe Piatnik seinen Absatz glatt verdoppeln können und setzt mit neuen Motiven ab Frühjahr auf ein Anhalten des Booms.

Optimistisch in die Zukunft

Für 2021 sieht sich Piatnik gut aufgestellt. Große Erwartungen setzt das Unternehmen auf die Neuerscheinung „Pencil Nose“ (verfügbar ab Mitte März) - ein lustiges Spiel für Groß und Klein, bei dem mit der Nase Begriffe gezeichnet werden. Außerdem wurde die neue Variante „Activity Casino“ angekündigt. Von dem Top-Quizspiel „Smart 10“ kommt eine Family-Ausgabe auf den Markt sowie zwei Erweiterungssets zu den Themen „Reisen“ und „Essen und Trinken“.