Branchennews

LEGO passt Preise in Westeuropa an

LEGO plant eine Anpassung der Preise im gesamten westeuropäischen Raum. stonewars.de veröffentlichte gestern eine Stellungnahme des Unternehmens (Hervorhebungen durch die Redaktion):

„Für uns als LEGO Gruppe ist es wichtig, unseren Verbrauchern und Handelspartnern Kontinuität und Transparenz zu bieten. Wir ändern unsere Preisempfehlungen in der gesamten Region Westeuropa, um zu gewährleisten, dass wir dieses Versprechen einhalten. Die Preise, die wir unseren Einzelhandelspartnern mitteilen, sind unverbindliche Preisempfehlungen (UVP) – die endgültigen Einzelhandelspreise liegen im alleinigen Ermessen des Händlers. Für den deutschsprachigen Raum bedeutet dies eine höhere Preisempfehlung für einige Sets, aber auch eine Senkung für andere Produkte.

Wir sind davon überzeugt, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Wer ein LEGO Produkt kauft, erhält ein sicheres Produkt von sehr hoher Qualität, das von Generation zu Generation weiter gegeben wird. Unsere Produkte bieten ein Spielerlebnis, das die Kreativität und Vorstellungskraft fördert – man kann Geschichten nachspielen, sich neue Geschichten ausdenken und alles, was man sich vorstellen kann, auch immer wieder neu bauen.“