Branchennews

Neuer Regionaldirektor beim Hong Kong Trade Development Council (HKTDC)

Silas Chu hat im Februar 2021 die Position des Regionaldirektors für Europa, Zentralasien und Israel im Frankfurter Büro des Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) übernommen. In dieser Funktion ist er für 13 Büros in der Region verantwortlich, über die die Förderung der Geschäftsbeziehungen zwischen Hongkong und den Ländern erfolgt. Er ist Nachfolger von William Chui, der die Position seit November 2016 innehatte.

Nach Aussage von Silas Chu freue er sich darauf, die geschäftlichen Verbindungen zwischen Hongkong und der Region weiter zu stärken. Hongkong sei schon immer ein wichtiges Tor zwischen dem chinesischen Festland und der Welt. Mit China als größtem Handelspartner für Europa und einer führenden Rolle Asiens bei der wirtschaftlichen Erholung in der nach-COVID Ära könne Hongkong den hiesigen Unternehmen bei der Suche nach dringend benötigten Geschäftsmöglichkeiten viel bieten. „Das HKTDC stellt eine Reihe von physischen und virtuellen Hybrid-Geschäftsplattformen zur Verbindung von Unternehmen und dem Schaffen internationaler Geschäftschancen zur Verfügung.“

Silas Chu ist seit 1997 für das HKTDC tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrung in Überseemärkten. Zuletzt war er seit 2017 als Direktor Japan des HKTDC für die Büros in Tokio und Osaka zuständig. Zu seinen früheren Stationen gehörten die Leitung des HKTDC Büros in Taiwan sowie Tätigkeiten in Beijing, Shanghai und Guangzhou. Er verfügt über einen MBA und ein Bachelor Degree (First-Class) der Hong Kong University of Science & Technology.