Branchennews

Neuer SAZ-Vorstand gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des Spiele-Autoren-Zunft e.V. (SAZ) am 18. Juni hat der Verein erstmals den dreiköpfigen Vorstand im Rahmen einer digitalen Mitgliederversammlung gewählt. Hartmut Kommerell wurde erneut als Vorsitzender für die nächsten zwei Jahre bestätigt. Auch Markus Hagenauer hat erneut kandidiert und ist als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt worden. Stefan Kloß ist nicht nochmals angetreten, um nach vier Jahren engagierter Vorstandsarbeit mehr Zeit für seine Familie zu haben. Neu in den Vorstand gewählt wurde die Berliner Spieleautorin Katrin Abfalter.

Im Rechenschaftsbericht blickte der Vorstand auf die beiden vergangenen Jahre zurück:

  • Nach einem Jahr Pause wurde statt eines Treffens in Göttingen ein digitales „Spieleautor*innen-Treffen“ realisiert
  • 2021 wurde wieder das Deutsche „Nachwuchs-Spieleautor*innen-Stipendium“ vergeben
  • In einer Arbeitsgruppe wurden von Spieleautoren aus aller Welt unter Federführung der SAZ ein Kodex für Respekt und Verantwortung erarbeitet, um Rassismus und Sexismus in Spielen entgegenzutreten
  • Mit der SAZ Academy wurde eine digitale Weiterbildungsmöglichkeit geschaffen, in der Mitglieder untereinander ihre Erfahrungen weitergeben und austauschen
  • Dieses Jahr feiert die Spieleautorenzunft ihr dreißigjähriges Bestehen. Die SAZ nimmt dies zum Anlass, ihre Bemühungen in der Öffentlichkeitsarbeit zu verstärken. Hierfür wurde von der Mitgliederversammlung ein zusätzliches Budget genehmigt, um Aktionen umzusetzen, welche die Errungenschaften und Ziele der SAZ veranschaulichen.