Branchennews

Spielkartenfabrik Altenburg hält Umsatz stabil

Mit einem Umsatz von erneut über 44 Mio. Euro (Unternehmensangaben) in den drei Geschäftsbereichen Retail (Handel), Industry (Werbung) und Publishing Services (Verlagsproduktion) sowie einem neu aufgestellten Mengenrekord von mehr als 14 Mio. produzierter Schachtelspiele und knapp 40 Mio. Kartendecks, kann das Team der Spielkartenfabrik Altenburg um Geschäftsführer Stefan Luther auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurückblicken.

Das Unternehmen, das mittlerweile 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst, profitiert dabei einerseits vom weiter anhaltende Boom in der Spieleszene, andererseits vom gestiegenen Bedarf an Unterhaltungsmöglichkeiten daheim.

Retailsortiment 2021

Auch im neuen Jahr setzt ASS Altenburger auf Disney und baut das Lizenz-Sortiment rund um die, im vergangenen Jahr eingeführten, Spiele mit hochwertigen Disney-Figuren in 3D weiter aus. Ein Highlight hierbei ist die neue Range „Mixtett“, die auf die bewährte Quartett-Mechanik zurückgreift und weiterdenkt - mit je einer 3D-Spielfigur von „Micky& Freunde“ oder „Die Eiskönigin 2“ und unterschiedlichen Aktionskarten pro Spielset, ist die Reihe sammel- und erweiterbar.

Das digitale Projekt Spielkarten 2.0, das in Kooperation mit der Spielepalast GmbH entsteht, setzt 2021 auf die bereits eingeführten Klassiker Skat, Rommé und Schafkopf – für das nächste Jahr stehen hier Doppelkopf und Mau Mau auf dem Plan.

Nachdem die Cartamundi-Gruppe im vergangenen Jahr die Übernahme der United States Playing Card Company (USPC) abgeschlossen hat, steht im Laufe diesen Jahres die Markteinführung der Marke Bicycle für die DACH-Region an.

Distributionssortiment 2021

Teil der „Mixtett“-Reihe aus dem Retailsortiment werden auch die Sammelfiguren des spanischen Spielwarenherstellers MagicBox, der mit ASS als Vertriebspartner für die DACH-Region in diesem Jahr die 4. Serie der SuperZings sowie Serie 2 der MojiPops auf den Markt bringt. Seit Ende des letzten Jahres ist SUPER RTL die offizielle Lizenzagentur der kleinen Sammelfiguren und treibt somit die Vermarktung der bunten Themenwelt voran.

Auch das Sortiment des Teepe Sportverlages wird ausgeweitet. Im letzten Jahr mit Fußball-Quartetten begonnen, werden diese zur neuen Saison aktualisiert und durch Quiz- und Würfelspiele ergänzt.

Im Distributionsportfolio wartet Rio Grande Games mit Nachproduktionen vergriffener Dominion Erweiterungen auf – unterstützt wird das Thema durch die Weiterführung der Dominion-Liga, die ASS Altenburger im deutschsprachigen Raum verantwortet. Lookout Spiele erweitert das Sortiment durch diverse Titel vom Familien- bis zum Expertenspielebereich und geht mit der Reihe „Cantaloop“, einem Point-and Klick-Adventure in Buchform, neue Wege.

Geschäftsausblick 2021

Um den Standort Altenburg regional und in der Cartamundi-Gruppe weiterzuentwickeln und um Service und Qualität für Verlags- und Handelskunden weiter zu verbessern, stehen Automatisierungs- und Optimierungsprozesse weiterhin im Fokus und werden mit unverändert hohen Investitionen weiter vorangetrieben. Dieses Vorhaben wird zukünftig vom neuen Research & Development-Center im belgischen Turnhout unterstützt. Am Standort des Cartamundi Hauptsitzes arbeitet ein Team aus Ingenieuren und Entwicklern daran, die Produktionsstätten auf der ganzen Welt so effizient und modern wie möglich zu gestalten.

Neben dem technischen Fortschritt steht 2021 für die Cartamundi-Gruppe vor allem im Vordergrund, Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen. Dazu wurde der „Cartamundi Global Fund“ gegründet, der in den Bereichen Gesundheit, Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Bildung, Projekte für Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt unterstützen möchte.