Branchennews

TIE COVID-19 Update

Das wöchentliche COVID-19 Update des europäischen Dachverbandes Toy Industries of Europe (TIE) liegt vor. Es listet die aktuelle Situation der Spielwarengeschäfte in den EU-Mitgliedstaaten sowie in Russland, der Schweiz und in Großbritannien auf. Der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie (DVSU) hat die wichtigsten Veränderungen zusammengefasst. Diese Woche gibt es neue Informationen zu zehn Ländern, wobei dieses Mal die meisten davon die Schließung von Geschäften betreffen.

Wiederöffnung von Geschäften

Spanien (Andalusien): Ab dem 26. März können nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) in den Zonen der niedrigsten Risikostufe bis 22:30 Uhr öffnen. Es gilt die Kapazitätsbeschränkung mit 75%.

Beschränkungen  

Deutschland: Es gilt der Beschluss des Corona-Kabinetts vom 22. März 2021. Punkt 4 „Erweiterte Ruhezeit zu Ostern“ wurde am 24. März 2021 zurückgezogen. Für die Umsetzung der Maßnahmen sind die einzelnen Bundesländer zuständig.

Schließungen von Geschäften

Belgien: Nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) bleiben im Zeitraum 27. März bis 25. April geschlossen. Click&Meet sowie Click&Collect sind erlaubt.
    
Bulgarien: Nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) mit einer Fläche von mehr als 300 Quadratmetern bleiben im Zeitraum 22. März bis 31. März geschlossen.
    
Dänemark: Die Schließung von Einkaufszentren, Einkaufsarkaden und Einkaufsbasaren wurde bis 21. April verlängert.
    
Frankreich: Seit dem 19. März gibt es in 16 Départements, eingeschlossen die Region Paris, verstärkte Gesundheitsmaßnahmen. Nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) sind geschlossen. Click&Collect ist erlaubt, allerdings nicht in Geschäften, die sich in Einkaufszentren befinden.
    
Ungarn: Die Schließung von nicht systemrelevanten Geschäften (eingeschlossen Spielwarengeschäften) wurde bis 29. März verlängert.
    
Niederlande: Die Schließung von nicht systemrelevanten Geschäften (eingeschlossen Spielwarengeschäften) wurde bis 20. April verlängert. Click&Meet sowie Click&Collect sind erlaubt.
    
Polen: Nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte), die sich in Einkaufszentren befinden, bleiben im Zeitraum 20. März bis 9. April geschlossen.