Branchennews

UK Brexit: Unternehmen erhalten mehr Zeit, um die neue Produktsicherheitskennzeichnung UKCA anzubringen

Am 24. August veröffentlichte die britische Regierung auf ihrer Website die Meldung, dass Unternehmen ein weiteres Jahr Zeit haben, um die neue Produktsicherheitskennzeichnung UKCA zu verwenden. Das UKCA-Zeichen muss nun erst ab 1.1.2023 verpflichtend angebracht und die dazu gehörigen Dokumente erstellt werden.

Diese Verlängerung der Übergangsfrist um ein Jahr betrifft alle Produkte, die bislang ab 1.1.2022 mit dem UKCA-Zeichen hätten gekennzeichnet werden müssen. Damit reagiert die britische Regierung auf die Beeinträchtigungen der Wirtschaft durch die COVID-19-Pandemie.

Es steht den Unternehmen aber weiterhin frei, ab sofort mit der Umstellung auf die UKCA-Kennzeichnung zu beginnen oder diese fortzuführen, was schon seit 1.1.2021 möglich war. Damit verbunden ist auch die Erstellung der entsprechenden Unterlagen, wie z. B. der UK-Konformitätserklärung.

Quelle: Deutscher Verband der Spielwarenindustie (DVSI)