Branchennews

Viaplay expandiert in fünf neue Territorien

Der Streamingdienst von NENT startet 2022 und 2023 mit weiteren Kinderserien in Großbritannien, Kanada, Deutschland, Österreich und der Schweiz

Die Nordic Entertainment Group (NENT) weitet ihren Streaming-Dienst Viaplay auf fünf neue Märkte aus. Den Anfang macht nächstes Jahr Großbritannien, gefolgt von Kanada, Deutschland, Österreich und der Schweiz im Jahr 2023. Viaplay wird in diesen Ländern sowohl im Direktvertrieb als auch über Partnerschaften mit lokalen Distributoren verfügbar sein.

Das Viaplay-Angebot an Kinderinhalten wird erworbene und ursprünglich produzierte Serien, Filme und Dokumentationen von inländischen und internationalen Partnern umfassen. Außerdem plant NENT, seine Investitionen in Originalinhalte zu erhöhen, so eine Erklärung von CEO Anders Jensen.

Viaplay ist derzeit in neun Regionen verfügbar, nachdem es kürzlich in Estland, Lettland, Litauen und Polen eingeführt wurde, und weitere Starts in den USA (4. Quartal 2021) und den Niederlanden (1. Quartal 2022) sind geplant. NENT geht davon aus, dass die Zahl der Viaplay-Abonnenten bis Ende 2025 auf 12 Millionen ansteigen wird, wobei etwa die Hälfte dieser Nutzer aus internationalen Märkten stammen wird.

kidscreen.com