Branchennews

Weltbienentag - Die Biene Maja als Botschafterin für Bienen- und Insektenschutz

Insekten sind unverzichtbar für unsere Umwelt und brauchen den Einsatz aller, damit gefährdete Arten erhalten bleiben. „Die Biene Maja“ setzt sich im Rahmen ihrer Initiative „Projekt Klatschmohnwiese“ schon seit 2018 für Biodiversität und Nachhaltigkeit in Zusammenarbeit mit starken Partnern wie dem Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) ein.

Rechtzeitig zum Weltbienentag am 20. Mai 2021 geht die neue Website www.diebienemaja-bienenschutz.de online. Dort können sich Eltern gemeinsam mit ihren Kindern umfassend zum Thema Insektenschutz informieren, Tipps zur bienenfreundlichen Bepflanzung von Balkon und Garten einholen und sich für weitere Mitmachaktionen mit Spiel- und Bastelanleitungen inspirieren lassen.

Hier arbeitet Studio 100 Media eng mit der mitgliederstärksten deutschen Umweltorganisation NABU, Naturschutzbund Deutschland e.V., zusammen, der sein ökologisches Know-how einbringt. Auf der Website befindet sich auch eine genaue Bau- und Spielanleitung für die Aktion „Traumhaus für Insekten“. An dieser können Familien teilnehmen und Planung sowie Bau eines Insektenhotels zu einem richtigen Projekt machen, als Architekten, Manager, Hausmeister oder Forscher.

„Die Biene Maja“ ist zudem Markenbotschafterin für den NABU bei dessen Aktion „Insektensommer“: www.insektensommer.de . Diese soll Insektenschutz und Wissenschaft unterstützen und auf die enorme Bedeutung der Insekten aufmerksam machen. Im Juni und August können Familien und Naturfreunde, unter anderem auch im Rahmen einer vom NABU organisierten Exkursion, Insekten zählen, diese an den NABU melden und dabei Preise gewinnen.

Am Projekt Klatschmohnwiese beteiligen sich immer mehr Partner durch vielfältige Unterstützung, wie zum Beispiel die Privatmolkerei Bauer, Ravensburger, Blue Ocean Entertainment, Sonnentracht oder XOX Gebäck. Außerdem wird es in diesem Jahr auch erstmalig über die Grenzen Deutschlands hinausgetragen und in Polen zusammen mit der lokalen Naturschutz-Organisation OTOP durchgeführt. Neben einer eigenen Website www.pszczolkamaja-ochronapszczol.pl werden diverse Aktivitäten und lokale Medienkooperationen umgesetzt.