Macher

Augmented Reality lässt Produkte lebendig werden

Interview mit HoloToyz
Header Interview HoloToyz

Spielwarenmesse:

Wie sind Sie überhaupt auf die Idee gekommen, AR-Produkte für Kinder zu produzieren?

Declan Scott, Mitbegründer und CEO, und Kate Scott, Mitbegründerin und Business Development Manager, HoloToyz
Declan Fahy, Mitgründer und Vertriebsleiter, and Kate Scott, Mitgründerin und CEO, HoloToyz

Kate Scott: 

HoloToyz ist unserer Leidenschaft für Spaß und Technik geschuldet. Deswegen nennen wir uns selbst auch das erste FunTech-Unternehmen der Welt.

In den letzten Jahren ist Augmented Reality immer weiter in das Alltagsleben vorgedrungen. Dabei konnten wir am direkten Beispiel beobachten, wie gerne unsere Kinder in den sozialen Medien unterwegs waren, natürlich mit den entsprechenden Filtern. Aber das ist einfach keine sichere Umgebung! Warum aber sollten nur die Erwachsenen Spaß mit der neuen Technologie haben dürfen? 

Als dann noch die Naturwissenschaften in Form der MINT-Themen immer stärker in die Spielzeugbranche vordrangen und sich gleichzeitig das kreative Potenzial von AR immer deutlicher zeigte, war es für das Team von HoloToyz klar, dass Produkte hermussten, die von Kindern und Erwachsenen wie durch Zauberhand zum Leben erweckt werden können – denn das ist die Stärke von Augmented Reality – es ist, als ob man zaubern würde. 

Warum glauben Sie, dass technisches Spielzeug in der heutigen Zeit so wichtig für Kinder ist? Und wie sieht das Feedback aus, das Sie bisher bekommen haben?

Interaktive Bücher, die zum Leben erwachen, von HoloToyz
Interaktive Bücher, die zum Leben erwachen, von HoloToyz

Kate Scott:

Für uns ist es wichtig, Kindern die Möglichkeit zu bieten, sich in einem sicheren und spielerischen Umfeld technische Fähigkeiten anzueignen und daraus auf ganz unterschiedliche Art und Weise Nutzen zu ziehen. Zum einen sind unsere Produkte edukativ, zum anderen fördern sie die Kreativität, was für HoloToyz in Zukunft besonders wichtig sein wird. 

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass man mit Hilfe gut durchdachter edukativer Spielsachen Kinder bereits in einem frühen Entwicklungsstadium fördern kann. Seit dem Launch unserer Produkte haben wird sehr positives Feedback erhalten und wurden von renommierten Lizenzgebern angesprochen, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind.

Warum sollte man als Spielzeughändler Ihre Produkte auf jeden Fall im Sortiment haben? Und unterstützen Sie den Einzelhandel, damit dieser Ihre Produkte bestmöglich präsentieren und vorführen kann? 

Produktauswahl von HoloToyz für 2021.
Produktauswahl von HoloToyz für 2021

Kate Scott: 

Augmented Reality ist eindeutig im Kommen. Alleine wenn Sie sich die Endgeräte anschauen, die die Leute heute so haben, wird klar, dass wir vor einem Boom stehen. Denken Sie nur an den LiDAR-Scanner oder Time of Flight-Kamerasensoren, die eine Unterstützung für 3D-Darstellungen und Augmented Reality-Erlebnisse sind. 

Die Kinder von heute – auch als Generation Alpha bekannt – sind die erste Generation, die ihr gesamtes Leben mit dieser Technologie verbringen wird. Man rechnet damit, dass sie bereits vor ihrem achten Lebensjahr besser mit der Technik umgehen können werden als ihre Eltern. Die Spielzeughersteller wollen diesen Kindern unbedingt innovative Produkte anbieten. Da kommt HoloToyz gerade recht, denn wir bieten ein Produktsortiment an, das zum einen für Fun steht und zum anderen edukativ ist. Das Besondere an unseren Produkten ist, dass sie in erster Linie Spaß machen. Die HoloToyz-App verfeinert das Spielerlebnis, weil es so immersiver und digitaler wird. 

Für den Einzelhandel haben wir verschiedene kreative Lösungen im Angebot, wie zum Beispiel Thekenaufsteller, freistehende Video-Displays, Sidekicks für den Laden und Gondelkopf-Displays. Aber auch um Social Marketing und Influencer Marketing kümmern wir uns zusammen mit dem Groß- und Einzelhandel. Dadurch können wir einer großen Zahl an Menschen unsere Produkte präsentieren und sorgen gleichzeitig für eine Stärkung der Marke im jeweiligen Verkaufsgebiet. 

HoloToyz ist im letzten Jahr während der Corona-Pandemie an den Start gegangen. Wie hat sich das auf Entwicklung und Launch ausgewirkt?

Kate Scott:

Im Januar 2020 waren wir noch mit einem Stand auf der Spielwarenmesse vertreten gewesen und hatten richtig gutes Feedback bekommen. Drei Wochen danach waren wir dann noch auf der New York Toy Fair und dann war auf einmal alles zu. Wir kamen in eine vollkommen andere Arbeitswelt zurück, denn von einem Tag auf den anderen waren virtuelle Meetings auf einmal Standard. Uns hat die Pandemie aber eher geholfen, auch wenn die Stimmung im Handel schlecht war, denn so konnten wir wichtige Leute kennenlernen, zu denen wir sonst gar keinen Zugang gehabt hätten. Dadurch war es uns möglich, uns in kürzester Zeit als weltweit tätiges Unternehmen zu positionieren. 

Was sind Ihre wichtigsten Marketing-Aktivitäten?

Temporäres Schildkröten Tattoo
Temporäres Schildkröten Tattoo

Kate Scott:

Aus B2B-Sicht bleiben Messen nach wie vor der Dreh- und Angelpunkt unserer Marketingstrategie. Zudem sind Partnerschaften mit Fachzeitschriften wie dem ToyWorld Magazine unerlässlich für das weitere Wachstum unserer Marke. Im B2C-Bereich sind wir vor allem in der digitalen Welt unterwegs. Zusätzlich betreiben wir noch Influencer-Marketing und haben POS in Ladengeschäften. Für viele Menschen waren die sozialen Medien in der Pandemie die einzige Möglichkeit, Kontakt zu Familie und Freunden zu halten. Auch beim Einkaufsverhalten gab es einen Trend hin zum Online-Shopping. Deswegen ist das Influencer-Marketing in der neuen Welt, in der wir leben, fast noch wichtiger geworden. Gleichzeitig ist es aufgrund des schieren Umfangs an Maßnahmen zur Markenführung aber auch nicht mehr so einfach wie früher. 

Welche Rolle spielen hier die Messen? Kommen Sie auf die Spielwarenmesse 2022?

Kate Scott:

Der Stand für die Spielwarenmesse 2022 ist schon gebucht und wir zählen bereits die Tage, bis es endlich losgeht. Messen sind für uns bei HoloToyz enorm wichtig! Hier können wir die richtigen Leute kennenlernen, unsere Marke präsentieren und Pläne für die Zukunft schmieden. Viele unserer besten Kunden und Lieferanten haben wird auf der letzten Spielwarenmesse kennengelernt. Deswegen freuen wir uns jetzt schon auf neue Kontakte im Jahr 2022. 

Was sind Ihre Pläne für die Zukunft?

Kate Scott:

Die Zukunft von HoloToyz wird spannend. Einerseits werden wir selbst viel Content produzieren, andererseits werden wir in Partnerschaften mit einigen spannenden Unternehmen einsteigen – mehr dazu geben wir in den nächsten Monaten bekannt. 
Eine wichtige Rolle bei HoloToyz werden die MINT-Themen einnehmen. Wir sind davon überzeugt, dass man mit den neuen Technologien – wenn man sie richtig einsetzt – das Spiel- und Lernerlebnis von Kindern verbessern kann. Das Potenzial ist hier grenzenlos. Unser Hauptaugemmerk wird aber unverändert darauf gerichtet sein, dass der Spaß auf keinen Fall zu kurz kommt. 

Info

Wie wäre es mit einem Streifzug durch die Welt des elektronischen Spielzeugs?

Auf der Spielwarenmesse finden Sie eine große Auswahl an Smart Toys, Sets für programmierbare Roboter, Games in virtuellen Welten, elektronischem Lernspielzeug, ferngesteuerten Multikoptern und Fahrzeugen und vieles mehr. 

Zur Produktgruppe Elektronisches Spielzeug

Schon unseren Newsletter abonniert?

Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmessetop informiert