Märkte

Modellbau und Modellautos: Das ist 2021 angesagt

Header_Modellbau Das ist angesagt 2021
Mercedes-Benz SSKL  von CMC
Mercedes-Benz SSKL  von CMC

Viele faszinierend detaillierte Sportwagen-Klassiker im Maßstab 1:18 hat CMC vorgestellt. Das Spektrum beginnt beim legendären Rennwagen Mercedes-Benz SSKL mit Spitzname „der weiße Elefant“. Er wurde 1931 unter anderem beim Großen Preis von Deutschland von Hans Stuck gefahren. Ganz edel sticht das aufwendig in Handarbeit vergoldete Modell eines Ferrari 275 GTB/C hervor. (CMC Classic Model Cars Deutschland) 

Neuzeitlich präsentiert sich Chengzhen International mit einer ganze Reihe moderner Sportwagen in den Maßstäben 1:43, 1:32 und/oder 1:24. Zweiradfans werden ebenfalls fündig – bei aktuellen Motorrädern in 1:12 oder 1:18. (Chengzhen International Limited (MSZ in brand), Hong Kong SAR China)

LKWs für jeden Geschmack

Sattelzug
Sattelzug "Hollenhorst" von Herpa

Der erst 2019 im Vorbild vorgestellte Iveco S-Way ist eines der neuen 1:87-Sattelzug-Highlights von Herpa. Lieferbar ist er in verschiedensten Lackierungen wahlweise als Zugmaschine allein oder komplett mit einem 3-Achs-Auflieger. Auch die fein detaillierte MAN TGX GX Schwerlastzugmaschine mit Registerkupplung und die Volvo FH Gl. XL Zugmaschine sind sehenswert. (Herpa Miniaturmodelle GmbH)

Zahlreiche 1:87-LKW-Modelle mit Vorbildern aus den 1950er bis 1970er-Jahren hat Wiking vorgestellt. In 1:87 als auch in 1:43 kommt ein moderneres Rosenbauer AT-Löschfahrzeug auf MAN-Basis daher. (WIKING Deutschland)

Scania V8 730S 4x2 Autotransporter von NZG Modelle
Scania V8 730S 4x2 Autotransporter von NZG Modelle

Imposante 124 cm lang ist der 10,3 Kilogramm schwere Scania V8 730S 4x2 Autotransporter im Maßstab 1:18 von NZG Modelle. Die Fahrerkabine der Zugmaschine mit gefedertem Fahrwerk ist kipp- und lenkbar. Bei weiterer Betrachtung kommen unzählige Details zum Vorschein, wie verstellbare Armlehnen, eine bewegliche Serviceklappe und die Nachbildung des V8-Motors. (NZG Modelle Deutschland)

Spaß für Baumaschinen-Liebhaber

RTG Telekopmäkler RG21T mit Hydraulikrüttler von Bymo
RTG Telekopmäkler RG21T mit Hydraulikrüttler von Bymo

Einige detailliert gestaltete Baumaschinen im Maßstab 1:50 hat Bymo präsentiert. Brandneu ist der Sumitomo Bagger SH210LC-6LR mit zweiteiligem Langausleger und mitgelieferter zweiter Schaufel. Das im Frühjahr folgende Bauer Bohrgerät BG30 ValueLine mit Kastenbohrer braucht hingegen eine richtig große Sammlervitrine. Im Herbst folgt die ebenfalls zu 80 % aus Metallteilen gefertigte Spundwandramme RTG Telekopmäkler RG21T mit Hydraulikrüttler. (BYMO Modelle Deutschland)

Neue filigran detaillierte Caterpillar-Maschinen in 1:87 oder 1:50 hat Diecast Masters vorgestellt. Bewegliche Türen und Klappen hat beispielweise der Zweiwegebagger M323F in 1:50. Er passt auch auf Modellbahngleise der Spur 0n. Deutlich weniger detailliert, aber dafür fernsteuerbar sind unter anderem ein Kettenbagger und ein Mining Truck von Diecast Masters – beide werden in 1:24 und 1:35 gefertigt. (Diecast Masters Deutschland)

Raffinierte Fernsteuermodelle

New Holland T7.315 von Siku
New Holland T7.315 von Siku

Eine Proportional-Fernsteuerung via Blutooth hat das 1:32-Modell des Traktors New Holland T7.315 von Siku. Er hebt und senkt nicht nur fein dosierbar die Frontschaufel, sondern auch die Heckkupplung. Zudem lässt sich die Schaufel gegen eine Palettengabel ersetzen und verwandelt den Traktor in einen Gabelstapler. Alternativ zur Bedienung über die kostenlose Smartphone-App ist eine konventionelle Bluetooth-Handfernbedienung lieferbar. (Siku Deutschland)

Für den Eigenbau von Modellhubschraubern ohne Hilfsrotorebene bringt freakware mit Microbeast Plus eine kompakte 3-Achs-Steuereinheit mit integriertem 6-Achsen-MEMS Sensor zur präzisen Erfassung von Drehbewegungen und Beschleunigungen. Neu ist auch der neXt CGN RC Heli Flugsimulator und ein Segelflugmodell mit 2,6 Metern Spannweite. (freakware GmbH / BEASTX Deutschland)

Eine kleine 2,4-GHz-Funkfernsteuerung gehört zum Bausatz des Ferrari FXX K Evo von Jamara im Maßstab 1:18. Die Montage der 84 Einzelteile ist ohne Kleber und Werkzeug möglich. Als weitere 1:18-Bausätze mit Fernsteuerung wurden ein BMW M8 GTE und ein Lambourghini Sián FKP 37 vorgestellt. (Jamara e.K. Deutschland)

Kreativer Modellbau

Shelby GT350 von Revell
Shelby GT350 von Revell 

Bei der US-Rennsport-Legende Shelby GT350 kombiniert Revell den Autobastel-Spaß mit einem 3D-Puzzle und sorgt dabei sogar für eine Nachbildung des Motors. Ein klassischer easy-click-Bausatz aus Kunststoffteilen ist hingegen der Fendt F20 Dieselroß-Traktor im Maßstab 1:24. (Revell GmbH / Revell 3D Puzzle Deutschland)

Die 3D-Puzzles von CubicFun sind zum Teil so detailliert ausgeformt, dass sie fast wie normale Modelle wirken. Die Montage der EPS und Papierschaum-Teile ist ohne Kleber und ohne Werkzeug möglich. Eindrucksvolle Neuheiten sind das 88 cm lange Modell der Titanic, die fast ebenso lange National Geographic Tower Bridge oder das 32 cm hohe Hogwarts Castle. (CubicFun China)

Fokker „Roter Baron
Fokker „Roter Baron" von Invento

Als kleines aber feines Geschenk eignen sich die filigranen Metal Earth 3D Metallbausätze von Invento. Bereits komplett farbig bedruckt sind die beiden 11 x 11 cm messenden lasergeschnittenen Platinen für das legendäre Flugzeugmodell der Fokker „Roter Baron“. Für den Bau ist kein Klebstoff erforderlich, sondern lediglich eine Pinzette und eine Spitzzange. Deutlich größer ist der Metallbausatz für das scheinbar mit Schnee bedeckte Hogwarts Castle aus den Harry Potter-Filmen. (Invento Metal Earth Deutschland)

Für anspruchsvolle Selbstbauprojekte bietet The cool tool passende Werkstattmaschinen. Das sehr robuste Set Unimat MetalLine 6in1 kann mit wenigen Handgriffen zwischen Drehbank, Vertikalfräse, Horizontalfräse, Handbohrer, Zentrier-/Perlbohrmaschine und Hand-/Tellerschleifer umgebaut werden. (The cool tool Österreich)

Schon unseren Newsletter abonniert?

Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmessetop informiert

Über den Autor:

Peter Pernsteiner, Dipl.-Ing. (Univ.) und Freier Journalist, entdeckte mitten im Elektrotechnik Studium seine Liebe zum Technik-Journalismus und landete bald danach in der Redaktion einer großen ITK-Fachzeitschrift. Seit 1994 arbeitet er als freier Journalist für viele Magazine – auch im Bereich Modelleisenbahn. 2016 startete er zudem einen YouTube-Kanal für Technikreportagen, der inzwischen weltweit Beachtung findet.