Video

Bewusster Konsum: Wie nachhaltig ist Nachhaltigkeit für eine Marke?

Von verheerenden Flutkatastrophen über Hitzewellen bis hin zu anderen Formen des Protests und der Forderung nach gleichen Rechten und persönlicher Freiheit – der vom Menschen verursachte Druck auf unseren Planeten und die Menschheit als solche wird immer stärker spürbar. Nachhaltigkeit steht bei Verbrauchern hoch im Kurs und durch die Corona-Pandemie ist dieser Trend weiter verstärkt worden. Bei seinem Vortrag stützt sich Joeri Van den Bergh auf, von seinem Unternehmen durchgeführte, quantitative Verbraucherbefragungen in acht Märkten, die er mit Fallstudien aus der Spielzeugbranche weltweit unterlegt, und erläutert, wie Marken auf glaubhafte und relevante Art und Weise nachhaltiger geführt werden können.

Joeri van den Bergh, InSites Consulting

Über den Referenten:

Joeri Van den Bergh ist Mitbegründer, Geschäftsführer und NextGen-Fachmann bei InSites Consulting. Er kennt sich bestens mit Markenführung, Marketing und Werbung für Kinder, Teenager und junge Erwachsene aus. Zu seinen Kunden gehören weltweit tätige Unternehmen wie AB InBev, Coca-Cola, Spotify, Ferrero, Red Bull, IKEA, Converse, Nestlé, AXA und Procter & Gamble. Für diese Unternehmen betreibt er Marktforschung und berät sie wie junge Menschen am besten angesprochen werden. Er wurde als globaler Vordenker und Autor über die Auswirkung von Millennials und der Generation Z auf das Marketing sowie zukünftige Verbrauchertrends ausgezeichnet. Sein Bestseller „How Cool Brands Stay Hot: Branding to Gen Y and Z“ wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Buchpreis der American Marketing Association. Joeri Van den Bergh ist Professor für Marketing an der Vlerick Business School, eine der führenden Wirtschaftshochschulen in Europa, und erweitert ständig seine Kenntnisse und Prognosen zum Konsumentenverhalten in einer sich rasch wandelnden Welt.

Schon unseren Newsletter abonniert?

Expertenwissen, die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen der Branche. Bleiben Sie mit dem monatlichen Besuchernewsletter der Spielwarenmessetop informiert